Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Europawahl 2009

vom Sonntag, 7. Juni 2009
für die Wahlperiode 2009-2014
Am 7. Juni 2009 fanden in der Bundesrepublik Deutschland die Wahl zum Europäischen Parlament (Europawahl) statt. Gewählt werden die Abgeordneten des Europäischen Parlaments. Es ist das größte mulinationale Parlament der Welt und vertritt die Völker und Menschen in Europa. Wahlberechtigte Bürgerinnen und Bürger wählen ihre Abgeordneten direkt für eine Amtszeit von fünf Jahren. Von den derzeit 785 Abgeordneten aus 27 Nationen kommen 99 aus Deutschland.

Die Stadt Worms ist in 60 allgemeine Wahlbezirke eingeteilt. Gewählt wurde am Sonntag, 7. Juni 2009 von 8.00 bis 18.00 Uhr. In der Stadt Worms sind mit wenigen Ausnahmen alle Wahlräume zur Erleichterung der Teilnahme an der Wahl für behinderte und andere Menschen mit Mobilitätseinschränkungen barrierefrei eingerichtet.

Wahlbezirk und Wahlraum
In der Wahlbenachrichtigung, die den Wahlberechtigten zugestellt wurde, sind Wahlbezirk und Wahlraum angegeben, in dem die Wahlberechtigten zu wählen haben. Die Wahlberechtigten können nur in dem Wahlraum des Wahlbezirks wählen, in dessen Wählerverzeichnis sie eingetragen sind. Die Wählerinnen und Wähler haben ihre Wahlbenachrichtigung und ihren amtlichen Personalausweis – Unionsbürger einen gültigen Identitätsausweis oder Reisepass - mitzubringen.

In ausgewählten Wahlbezirken wird eine gesetzlich zulässige repräsentative Wahlstatistik bei der Europawahl durchgeführt. In diesen Wahllokalen werden für wahlstatistische Auszählungen Stimmzettel verwendet, auf denen Geschlecht und Geburtsjahr in fünf Gruppen vermerkt sind. Das Wahlgeheimnis bleibt dabei selbstverständlich gewahrt.

Stimmzettel zur Wahl
Bei der Wahl zum Europäischen Parlament wird mit amtlichen grauen Stimmzetteln gewählt, den die Wählerinnen und Wähler beim Betreten des Wahlraumes erhalten.

Wahl und Ergebnisfeststellung sind öffentlich
Die Wahlhandlung sowie die Ermittlung und Feststellung der Wahlergebnisse sind öffentlich. Jedermann hat Zutritt zum Wahlraum, soweit das ohne Beeinträchtigung des Wahlgeschäfts möglich ist.