Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Rheinland-Pfalz-Tag 2018 in Worms

13.05.2014

In vier Jahren wird das Landesfest in Worms stattfinden. Die Vorbereitungen starten 2014.

Oberbürgermeister Michael Kissel (links) sieht in der Stadt Worms genügend Potenzial für die die Ausrichtung eines Rheinland-Pfalz-Tages. 
Oberbürgermeister Michael Kissel (links) sieht in der Stadt Worms genügend Potenzial für die die Ausrichtung eines Rheinland-Pfalz-Tages.

"Bundesweite Aufmerksamkeit und beste Kompetenzen"

Die Gastgeber für die nächsten Rheinland-Pfalz-Tage bis 2018 stehen fest. Ramstein-Miesenbach wird das Landesfest im kommenden Jahr, Alzey im Jahr 2016 und Worms im Jahr 2018 ausrichten. Dies hat der Ministerrat in seiner jüngsten Sitzung auf Vorschlag von Ministerpräsidentin Malu Dreyer beschlossen. Für 2017 hatte die Landesregierung keine Bewerbung angenommen, da das Land Rheinland-Pfalz den „Tag der Deutschen Einheit“ in Mainz ausrichten wird.

„Die Wahl für 2018 fiel auf die Nibelungenstadt Worms, die als Austragungsort der Nibelungen-Festspiele über bundesweite Aufmerksamkeit und beste Kompetenzen verfügt, um ein solches Großereignis zu stemmen. Als eine der ältesten Städte Deutschlands weist Worms zudem ein reichhaltiges kulturelles Erbe auf, das Touristen aus aller Welt in die Rheinhessenstadt zieht“, so Ministerpräsidentin Dreyer.

"Genügend Potenzial für Landesveranstaltung"

„Als bedeutendes Mittelzentrum in Rheinhessen bietet unsere von Geschichte und Tradition geprägte Stadt mit ihrer gut ausgebauten Infrastruktur, ihren ansprechenden Plätzen und erholsamen Grünanlagen urbane Qualität und genügend Potenzial, um der bedeutendsten Landesveranstaltung einen passenden Rahmen zu verleihen. Ich bin mir sicher, dass es uns gelingen wird, mit der Ausrichtung des Rheinland-Pfalz-Tages sowohl das rheinhessische wie auch rheinland-pfälzische Profil weiter zu schärfen", sagte der Wormser Oberbürgermeister Michael Kissel.

Rheinland-Pfalz ist bekannt für seine Vielfalt in den unterschiedlichen Regionen. Jedes Landesfest hat deshalb seine Besonderheiten und wird von der Gastgeberkommune geprägt.

Beginn der Vorbereitungen noch in diesem Jahr

„Die Ausrichtung eines Rheinland-Pfalz-Tages mit Tausenden Besuchern bedarf einer sorgfältigen Planung und Organisation. Daher werden wir mit den Vorbereitungen noch in diesem Jahr beginnen. Zunächst wird es darum gehen, die maßgeblich beteiligten Akteure an einen Tisch zu bringen und Ideen zu sammeln, die dann in weiteren Schritten konkretisiert werden“, so OB Michael Kissel.