Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Ich bin Kind/ Jugendliche/r und ...

bin straffällig geworden

Du bist 14 Jahre alt, wurdest auf frischer Tat ertappt oder angezeigt. Gegen Dich wird ermittelt oder Anklage erhoben. Du weißt nicht, wie es nun weitergeht.
Am besten ist, Du redest mit jemandem, zu dem Du Vertrauen hast: einem Freund, einer Freundin, Deinen Eltern, Deinem Lehrer, einem Anwalt, einer Sozialarbeiterin oder einem Sozialarbeiter des Allgemeinen Sozialdienstes.

Wenn der Staatsanwalt das Verfahren gegen Dich nicht einstellt, erhältst Du und Deine Eltern (oder Dein gesetzlicher Vertreter) eine Anklageschrift. Gleichzeitig erhält diese Anklageschrift auch die Jugendgerichtshilfe. Diese setzt sich dann mit Dir in Verbindung.

Die Jugendgerichtshilfe berät und unterstützt Dich im Gerichtsverfahren. Sie kann - wenn Du zur Mitarbeit bereit bist - dem Gericht Anregungen geben, die zu einem früheren Zeitpunkt des Verfahrens eventuell noch zu seiner Einstellung führen können.

Kommt es zur Gerichtsverhandlung, wird daran auch die Jugendgerichtshilfe teilnehmen. Sie berichten dann von Deiner derzeitigen Situation und Deiner persönlichen Entwicklung, damit das Gericht die Gründe, die zu Deiner Tat führten, besser einschätzen kann. Entsprechend hat der Richter auch mehr Möglichkeiten, von einer Jugendstrafe abzusehen, und erzieherische Weisungen oder Auflagen auszusprechen.

Kontakt

Info-Button

Allgemeiner Sozialer Dienst: Sozialberatung für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Eltern