Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Ausbau Parkring: Hagenstraße, Römerstraße, Koehlstraße

Mit Vollsperrung der Römerstraße zwischen Petersstraße und Hagenstraße begann am 09.01. der nächste Bauabschnitt zum Ausbau des Parkrings. Seit 19.03.2012 haben die Ausbauarbeiten des Parkrings in der Hagenstraße zwischen Römerstraße und Kranzbühlerstraße begonnen. Deshalb muss die Hagenstraße in diesem Teilabschnitt halbseitig gesperrt werden.

Planskizze Ausbau Römerstraße 
Planskizze Ausbau Römerstraße
Die Römerstraße/ Hagenstraße im März 2012 
Die Römerstraße/ Hagenstraße im März 2012
Baustelle in der Römerstraße / Hagenstraße 
Baustelle in der Römerstraße / Hagenstraße
Die Römerstraße/ Hagenstraße im März 2012 
Die Römerstraße/ Hagenstraße im März 2012

Ausbau der Römerstraße und Hagenstraße

Ein Bestandteil des städtischen Verkehrskonzeptes ist der sogenannte Parkring. Entlang des Parkrings liegen die innerstädtischen Parkhäuser und Tiefgaragen. Durch seine leistungsfähige Ausgestaltung und die dynamische Beschilderung des Parkleitsystems wird der Parksuchverkehr in der Innenstadt merklich reduziert.

Nach dem bereits erfolgten Ausbau der Römerstraße zwischen Korngasse und Petersstraße folgt jetzt ein weiterer Bauabschnitt. Der neue Bauabschnitt beinhaltet den Ausbau der Römerstraße zwischen Petersstraße und Hagenstraße und den anschließenden Ausbau der Hagenstraße zwischen Römerstraße und Kranzbühlerstraße.

Ausbau Römerstraße unter Vollsperrung

Start war am Montag, 9. Januar 2012. Dann begannen die Bauarbeiten in der Römerstraße zwischen Petersstraße und Hagenstraße. Dazu musste die Römerstraße in diesem Bereich voll gesperrt werden. Die Umleitung erfolgte über Petersstraße, Ludwigstraße und Hagenstraße. Für das gesamte Bauvorhaben, inklusive dem Ausbau des Parkrings in der Hagenstraße, wurde eine Bauzeit von ca. 5-6 Monaten kalkuliert und eingehalten.

Minikreisverkehr und zusätzliche Parkplätze

Für einen besseren Verkehrsfluss und für mehr Sicherheit der Verkehrsteilnehmer wird die Kreuzung Römerstraße / Hagenstraße als Minikreisverkehrsanlage mit einem Außendurchmesser von 18 Metern ausgebildet. Die Kreiselinnenfläche wird mit Natursteinpflaster in gebundener Bauweise befestigt. Außerdem erhalten alle Knotenpunkte des Kreisverkehrs Zebrastreifen als Fußgängerquerungen, die zudem behindertengerecht gestaltet werden.

Auf der Südseite der Hagenstraße werden zwei zusätzliche Parkplätze in den Gehweg integriert und mit neuer Baumpflanzung versehen. Die Fahrbahn wird mit Asphalt und die Gehwege mit Betonpflaster ausgebaut.

Ausblick 2013/14

Im nächsten Jahr sollen dann Teile der Kranzbühlerstraße, Koehlstraße und Wollstraße ausgebaut werden. In einem 3. und letzten Bauabschnitt in 2014 plant die Stadt die bauliche Umgestaltung des Parkplatzes in der Koehlstraße.

 

Kontakt

Info-Button

Verkehrsinfrastruktur und Mobilität