Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Schriftvergrößerung
AAA

Rückblick: Großer Festumzug am Sonntag

01.06.2018

Ein großer Festumzug mit mehr als 2.000 aktiven Teilnehmern aus ganz Rheinland-Pfalz krönt am Sonntag, 3. Juni, das Landesfest in Worms!

Natürlich wird auch die Nibelungenstadt Worms als Gastgeber des Rheinland-Pfalz-Tages beim Festumzug vertreten sein. (Bild: Festwagen der Stadt Worms, Foto: B. Bertram) 
Natürlich wird auch die Nibelungenstadt Worms als Gastgeber des Rheinland-Pfalz-Tages beim Festumzug vertreten sein. (Bild: Festwagen der Stadt Worms, Foto: B. Bertram)
Im Festgeländeplan ist der Festzug in der Farbe Lila dargestellt. 
Im Festgeländeplan ist der Festzug in der Farbe Lila dargestellt.

Teilnehmer aus ganz Rheinland-Pfalz / 73 Zugnummern

Mehr als 2.000 aktive Teilnehmer aus ganz Rheinland-Pfalz, 73 Zugnummern, etwa 500 Ehrengäste sowie tausende Besucher: Der große Festumzug des Rheinland-Pfalz-Tages am Sonntag, 3. Juni, verspricht eine weitere Superlative des Landesfestes zu werden.

Start ist um 12.30 Uhr am Kreisel Von-Steuben-Straße/Bebelstraße. Von dort aus verläuft der Umzug durch die Friedrich-Ebert-Straße, die Kriemhildenstraße bis zum Marktplatz und weiter in die Andreasstraße. Er endet schließlich am Kreisel in der Alzeyer Straße/Kirschgartenweg. Der Aufstellungsbereich rund um die Von-Steuben-Straße/Güterhallenstraße umfasst eine Strecke von fast 1.500 Metern.

Der bunte Lindwurm soll nicht nur ein Erlebnis zum Anschauen werden, sondern alle Besucher auch zum Mitmachen animieren. Es wird interaktiv, denn der Chor popCHORn lädt an der Ehrentribüne am Haus zur Münze ein, den größten Straßenchor des Landes zu formieren.

Auch die Stadt Worms als Gastgeberstadt und Veranstalterin des Rheinland-Pfalz-Tages wird mit drei Beiträgen vertreten sein. Der stadteigene Wagen wird den Zuschauern die Besonderheiten von Worms näherbringen und präsentiert die Profile, für die die Stadt am Rhein steht: den 1.000-jährigen Dom St. Peter, die Reformation und Luther, die jüdische Geschichte und natürlich den Weinbau. Der riesige Drache symbolisiert die Nibelungen-Sage. Begleitet wird der Wagen von gewandeten Wormser Jugendlichen der Schauspielgruppe „Nibelungenhorde“.

Eine lange Tradition bei den Umzügen des Rheinland-Pfalz-Tages kann auch das Wormser Fanfarencorps vorweisen: Die Musiker sind seit der ersten Stunde beim Landesfest dabei. Als dritten Beitrag präsentiert die Stadt Worms das Backfischfest. Dazu gehören die Fischerwääder, die Ledertänzer, die Fischerstecher, die Fischmarktweiber sowie Bauer und Bäuerin. Mit dabei ist auch eine Abordnung der „Prinzengarde Gloria 02“. Sie alle stehen für die lebendige Brauchtumsszene rund um die Alt-Wormser Fischerzunft und sind ein wichtiger kulturellen Anker der Stadt.

Fehlen darf natürlich auch nicht die Stadt Annweiler, die den Rheinland-Pfalz-Tag im nächsten Jahr ausrichten wird. Ihr Wagen bildet den Schluss des Zuges.

Zu den Besuchern gehören auch die Delegationen aus sechs Wormser Partnerstädten – somit wird das Landesfest sogar international. Nur die Abordnung aus Tiberias musste aufgrund der derzeitigen angespannten politischen Lage in Israel den Besuch absagen. 

 

Im Rahmen des Umzuges wird es im Aufstellungsbereich hinter dem Hauptbahnhof ab 10 Uhr und entlang der Zugstrecke ab 11.30 Uhr zu Straßensperrungen kommen. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Beschilderung zu beachten. Im Vorfeld werden bereits Halteverbotsschilder aufgestellt. Widerrechtlich parkende Fahrzeuge müssen abgeschleppt werden. 

„Unsere mehr als 2.000 aktiven, meist ehrenamtlichen Teilnehmer und das gesamte Organisationsteam, das seit Monaten intensiv das Fest und den dazugehörigen Festumzug vorbereitet, wollen allen Besuchern ein unvergessliches Erlebnis in unserer Stadt bieten“, betont Oberbürgermeister Michael Kissel.

Teilnehmer und weitere Infos zum Festumzug

Werfen Sie per Webcam einen Blick auf die Tribüne am Marktplatz samt Stand der Wormser MarktWinzer!

Link zur Webcam
 

Änderungen im Busverkehr

Aufgrund des Festumzuges kommt es am Sonntag, 3. Juni 2018, zwischen 10:00 und 15:00 Uhr zu Behinderungen im Stadtbusverkehr: 

Linie 401:

Die Haltestellen "Molkerei", "Andreasstraße", "Kriemhildenstraße" und "Hbf. West" werden nicht bedient. Alle Fahrten beginnen und enden am Hauptbahnhof. 

Linie 402: 

Die Linie endet stadteinwärts an der Haltestelle "Weckerlingplatz" und beginnt stadtauswärts an der Haltestelle "Speyerer Straße". 

Linie 404

Die Linie endet stadteinwärts an der Haltestelle "Eisenberger Straße" und beginnt stadtauswärts an der Haltestelle "Hochstift". 

Linie 405: 

Die Haltestellen "Hbf. West", "Rathenaustraße", "Burkhardstraße", "Karlsplatz" werden nicht bedient. Alle Fahrten beginnen und enden am Hauptbahnhof. 

Linie 408: 

Die Haltestellen "Hbf. West", "Rathenaustraße", "Burkhardstraße", "Karlsplatz, "Hochschule", "Frauenstraße", "Konventstraße" werden nicht bedient. Alle Fahrten beginnen und enden am Hauptbahnhof. 

Linie 409: 

Die Linie endet in Richtung Bahnhof an der Haltestelle "WEP" und beginnt in Richtung Karl-Marx-Siedlung an der Haltestelle "Weckerlingplatz". 

Linie 410: 

Die Haltestellen "Hbf. West", "Carl-Schurz-Straße", "Von-Steuben-Straße" entfallen. 

Linien 434 + 435: 

Die Haltestelle "Bebelstraße", "Thomasstraße" und "Von-Steuben-Straße" entfallen.

Sonderfahrpläne zum Rheinland-Pfalz-Tag finden Sie hier sowie auf www.vrn.de.